loading

Schutz vor Ransomware

So schützen Sie sich effektiv vor Krypto-Trojanern
wie Locky, GoldenEye & Co.

SCHUTZ VOR
LOCKY, GOLDENEYE & CO.

Wer kennt das nicht: Eine E-Mail mit einer Rechnung. Der Gedanke, ob man wirklich letztens etwas bestellt hat. Und schon ertappt man sich dabei, das vermeintliche PDF geöffnet zu haben. Mehr ist auch gar nicht nötig.

„All your important files are encrypted“

steht dann plötzlich auf dem Bildschirm. Alle Ihre vertraulichen und wichtigen Dateien wurden verschlüsselt, sind nicht mehr lesbar und verloren. Kein Problem, man hat ja ein lokales Backup. Also mal schnell mit dem lokalen NAS verbunden und siehe da: Auch das Backup wurde verschlüsselt!

Spätestens dann sollte man schnell handeln: Alles abschalten, Stecker ziehen und einen Spezialisten kontaktieren. Das Wichtigste jedoch:

Auf keinen Fall zahlen!

DOCH WIE KANN MAN SICH SCHÜTZEN?

SCHRITT 1: E-MAILS AUF VIREN PRÜFEN

Krypto-Trojaner verbreiten sich überwiegend via E-Mails. Meist befinden sich diese in den Anhängen der Nachricht, verstecken sich hinter einem Link oder sind sogar als Makro in Word- und Excel-Dokumenten eingebettet.

Achten Sie daher auf folgendes:

  • Rufen Sie keine Links in E-Mails von Unbekannten auf
  • Öffnen Sie keine Dateianhänge, bei denen Sie nicht sicher sind und fragen Sie lieber telefonisch beim Absender nach, ob dieser Ihnen wirklich eine Nachricht geschickt hat
  • Erhalten Sie eine „Passwort vergessen“ E-Mail, obwohl Sie dieses nicht angefordert haben, nehmen Sie vorsichtshalber Kontakt mit dem Support des Portals auf bzw. löschen die E-Mail
  • Stellen Sie in Ihrer E-Mail Applikation ein, dass keine Scripts automatisch ausgeführt werden dürfen
  • Deaktivieren Sie sicherheitshalber Makros in Office Dateien

Die Lösung: Managed Email Security inkl. Cloud Spam Filter

Möchten Sie sich erst gar nicht mit solchen Nachrichten herumschlagen und diese Ihrem Posteingang gänzlich fern halten, setzen Sie bestenfalls auf eine Managed Email Security Lösung wie den Cloud Spam Filter Service von Secure Mail Gateway. Mit der integrierbaren Advanced Threat Protection (ATP) von Secure Mail Gateway erhalten Sie zusätzlich einen umfangreichen Schutz für Ihre E-Mail Kommunikation.

FUNKTIONSWEISE VON ATP

Noch nie war Managed Email Security so einfach: Die Advanced Threat Protection (ATP) integriert sich nahtlos in den Cloud Spam Filter von Secure Mail Gateway. ATP führt eine weitergehende Analyse potenziell gefährlicher Nachrichten durch, nachdem diese bereits die erste Prüfung des Virenfilters durchlaufen haben. Per Sandbox Verfahren werden Anhänge isoliert ausgeführt/geöffnet und deren Verhalten detailliert geprüft.

Fordern Sie Ihre persönliche Testversion an

und seien Sie in nur 30 min. vor Locky, GoldenEye & Co. geschützt!

SCHRITT 2: BACKUP PRÜFEN

Ein Backup aller geschäftskritischen Daten ist für ein Unternehmen überlebenswichtig, viele kleinere und mittelständische Unternehmen erkennen dies jedoch meist zu spät. Denn ein großer Datenverlust kann auch den Verlust der Betriebsfähigkeit darstellen. Viele vertrauen noch auf konventionelle Backups, wie USB-Sticks, Bänder oder externe Festplatten. Leider bieten konventionelle Backups jedoch nicht Schutz für alle Gegebenheiten. Worauf sollte man also achten?

AUTOMATISIERTE
BACKUPS

Datensicherungen sollten zeitlich terminiert werden und somit automatisch laufen. Die bewährteste Methode ist – je nach System – einmal täglich ein inkrementelles und einmal wöchentlich ein Full Backup durchzuführen.

SCHUTZ VOR
KONFIGURATIONSFEHLERN

Ein Backup sollte immer für Sie transparent sein. Sie sollten immer genau wissen, was für Daten und vor allem wohin Sie diese sichern. Regelmäßige Reports und deren Prüfung sind daher wichtig.

SCHUTZ VOR
ÄUßERER EINWIRKUNG

Ihre Backups sollten immer zusätzlich getrennt von Ihrer internen Infrastruktur aufbewahrt werden (z. B. in einem Rechenzentrum). Somit sind Ihre Daten nicht nur vor einem Virenbefall, sondern auch vor Hochwasser oder Feuer geschützt.

DESASTER
RECOVERY

Mit einem Desaster Recovery haben Sie die Möglichkeit, Daten, Betriebssystem und Anwendung auf einer neuen Hardware bzw. als virtuelle Maschine wiederherzustellen und somit eine mühsame Neuinstallation zu vermeiden.

Deckt ihr Backup alle Teilbereiche ab?

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage detaillierter informieren.

Jetzt Online Backup testen!

SCHRITT 3: SYSTEME SCHÜTZEN

Achten Sie darauf, dass Ihre Systeme immer auf dem aktuellsten Stand bleiben. Windows XP Systeme zum Beispiel sind umgehend zu ersetzen, da der Support seitens Microsoft bereits seit April 2014 ausgelaufen ist und Sie dadurch keinerlei Sicherheitsupdates mehr erhalten.

Schutzmaßnahmen die wir Ihnen dringendst empfehlen:

WINDOWS UPDATES

Aktivieren Sie auf allen Systemen die Windows Updates, um diese immer mit den aktuellsten Sicherheitsupdates zu versehen.

PROGRAMME UPDATEN

Aktualisieren Sie Ihre installierten Programme und halten Sie diese somit auf dem neuesten Stand. Häufig werden von den Herstellern Sicherheitslücken über Updates geschlossen.

APPLE GERÄTE SCHÜTZEN

Auch Apple Geräte können Sie schützen, indem Sie in den Sicherheitseinstellungen festlegen, dass nur Software installiert werden kann, die aus dem Mac-App-Store stammt.

EINSATZ EINER FIREWALL

Der Einsatz einer Firewall schützt Sie vor fremdem Eindringen in Ihr Netzwerk und beugt so Datenklau und dem Ausnutzen von Sicherheitslücken vor.

EINSATZ EINES VIRENSCANNERS

Hier zählt das Motto „Qualität vor Quantität“. Setzen Sie auf einen Virenscanner mit guten Erkennungsraten, installieren Sie jedoch keinesfalls mehrere Scanner auf einem System.

UNSER TIPP: SETZEN SIE AUF SOPHOS!

Sophos bietet Ihnen mit seiner UTM Lösung umfangreichen Schutz in allen wichtigen Bereichen. Mit der UTM erhalten Sie jedoch nicht nur eine performante Firewall, sondern können diese um wichtige Funktionen wie Endpoint Protection (Virenscanner), Wireless Protection, Webproxy, uvm. erweitern. Mit Sophos erhalten Sie also eine Lösung, mit der Sie alle Teilbereiche Ihres Unternehmens umfangreich schützen können. Mehr Informationen erhalten Sie hier:

Sophos UTM Firewall
Sophos Virenschutz

Steigern Sie Ihre IT-Sicherheit noch heute – rufen Sie uns an!

Sie wünschen nähere Informationen zu Krypto-Trojanern oder allgemein zur Absicherung Ihrer IT?
Gerne stehen wir Ihnen zu einer Erstberatung zur Verfügung – natürlich kostenfrei.

Kostenlose Beratung:

Tel. +49 9181 / 88 308 0
Mail info@portformance.com

Jetzt anrufen Email senden
LiveZilla Live Chat Software